News

Sonntag, 01. Oktober 2017

Was alles geschah

Vor 2 Jahren habe ich den letzten Eintrag gemacht. Damals waren unsere Welpen aus dem B-Wurf ausgezogen und es begann das Leben mit 3 Hunden - Naana, Selma und Betty - in unserem Haus. Wir hatten einen intensiven Sommer 2015 mit vielen Familienfesten, unserem Enkel, dem wir beim Wachsen zusehen durften, der Hochzeit unserer Tochter. Am Ende dieses Sommers verstarb unsere Mutter 92 jährig und hinterlässt eine grosse Lücke. Im Oktober kamen 2 lustige Katzen zu uns Tarzan und Jane. Zwei winzige Fellknäule, die uns viel Freude bereiten. Ich glaube die Kätzchen haben manchmal das Gefühl Hunde zu sein, so eng sind unsere Hunde mit den Katzen zu einem Rudel zusammengewachsen. Im Mai 2016 wurde bei Selma ein Fibrosarcom festgestellt. Wir hatten noch einmal einen wunderschönen Sommer auf Amrum, Betty war das erste mal dabei und hat die Weite kennen - und lieben gelernt. Selma und Naana wussten schon auf der Fähre, dass es wieder nach Amrum geht und zeigten uns ihre Freude. Da ich bereits ahnte, dass es für Selma der letzte Sommer auf Amrum sein würde, habe ich auch viele Spaziergänge alleine mit Selma und Naana gemacht. Im Dezember 2016 zeigten sich die ersten Symptome der Lungenmetastasen. Am 2.2.2017 mussten wir unsere Selma gehen lassen. Selma war der ruhende Pol unseres Rudels. Betty war in den folgenden Monaten recht verwirrt. Naana wurde an Ostern sehr krank und wir glaubten sie auch noch zu verlieren. Aber sie hat sich wieder erholt und im Sommer waren wir wieder mit Betty und Naana auf Amrum.

Wie in jedem Sommer haben wir auch wieder gemeinsam mit den Hundekindern ein Fest in unserem Garten gefeiert. Es war ein herrlicher Sommertag.

 

Im April 2017 hat Betty ihre Körung bestanden und Ende Oktober werden wir uns auf die Reise zu einem Deckrüden machen. Wir werden dann wieder berichten.

 

Im August ist auch Antara Rose genannt Tara aus dem A-Wurf über die Regenbogenbrücke gegangen, sie hatte einen bösartigen Tumor. Auch wenn sie nur 6 jahre alt werden durfte, hatte sie ein wunderbares Leben bei ihren Hundeeltern Francoise und Peter. Herzlichen Dank euch beiden, dass ihr Tara so viel Liebe gegeben habt und sie bei euch so ein erfülltes Leben hatte. Wir durften uns im Juli noch von ihr verabschieden. Sie hat auch in unseren Herzen immer einen Platz.